Ihre Ansprechpartnerinnen
Bundesfrauenbeauftragte

Marlis Tasser

  • Jahrgang 1949, verheiratet, 2 Kinder
  • seit 2016 pensionierte Realschullehrerin nach 43 Jahren aktiver Vollzeit
  • aktive Verbandstätigkeit seit Berufseintritt
  • VDR-Frauenvertreterin seit 2010
  • mehrjährige Präsenz im Deutschen Beamtenbund als Dachverband des VDR bietet Einblicke in die Nachbarverbände des öffentlichen  Dienstes und zeigt auf, wo Frauen  im ÖD Benachteiligungen  unterschiedlicher Ausprägungen erleben

Meine Zielsetzung als Frauenvertreterin:

Ich will:

  • den Kolleginnen im Lehrerberuf eine Stimme geben
  • durch meine Mitarbeit in den Verbandsgremien Einfluss nehmen auf  eine positive Gestaltung von Rahmenbedingungen im Spannungsfeld von Beruf und Alltag der Kolleginnen
  • durch Bereitstellung relevanter Informationen den weiblichen Mitgliedern eigene aufwendige Recherchearbeit abnehmen

Die Zusammenarbeit im Gremium der Bundesfrauenvertretung des DBB bietet mir dazu eine wichtige Unterstützung und bereichert durch eine wertschätzende Kooperation.

Ortrud Kohlert Landesfrauenbeauftragte im SLV S.-A.:

Ortrud Kohlert
Sekundarschule „Saale-Elster-Auen“, Schkopau
Fächer: Geographie, Sport, Kunst

Kontakt: info@slv-net.de

19.09.2018: frauen im dbb: Kreativ zu neuen Lösungen
Informationsdienst der dbb bundesfrauenvertretung
Mehr lesen (PDF)

19.07.2018: Änderungen im Mutterschutz für Beamtinnen
Das Mutterschutzrecht für Beamtinnen wurde durch die Verordnung zur Änderung der Muttschutz- und Elternezitverordnung geändert.
Mehr lesen

19.03.2018: Fachtagung der dbb frauen: Diskriminierungsfreies Fortkommen
Am 12. März 2018 fand eine gemeinsame Fachtagung der dbb frauenvertretung sachsenanhalt und der Deutschen Steuer-Gewerkschaft (DSTG) in Bitterfeld statt. Das Thema: „Diskriminierungsfreies Fortkommen im öffentlichen Dienst“.
Mehr lesen

07.11.2017: Rückblick auf das Strategieseminar der VDR-Frauenvertretung
Vom 29. September bis zum 1. Oktober 2017 trafen sich viele VDR-Landesfrauenvertreterinnen in Königswinter zu einem Strategieseminar. Besonders erfreulich war der Zugang vieler junger Kolleginnen, die mit ihrer erfrischenden und kreativen Denk- und Arbeitsweise das Seminar sehr bereicherten.
Mehr lesen

14.06.2016: Diskriminierungsfreier Aufstieg im öffentlichen Dienst
Unter dem Motto „Initiative zeigen!“ hat die dbb bundesfrauenvertretung am 14. Juni 2016 die öffentlichen Arbeitgeber und Dienstherren dazu aufgerufen, für einen diskriminierungsfreien Aufstieg im öffentlichen Dienst einzutreten. Am selben Tag hat sich der dbb Bundeshauptvorstand auf seiner Sitzung in Darmstadt dafür ausgesprochen, auf ein gegendertes Beurteilungsverfahren und zeitgemäße gegenderte Formulierungen der Beurteilungskriterien hinzuwirken. „Diskriminierung findet auch im öffentlichen Dienst statt. Trotz guter Gleichstellungsgesetze werden vor allem Frauen noch immer seltener befördert als Männer.
Mehr lesen