11. Oktober 2013 · Kommentare deaktiviert für Erste Gesprächsrunde zur Erörterung bildungspolitischer Themen · Kategorien: Allgemein

Gesprächsrunden des Sekundarschullehrerverbandes zur Erörterung von bildungspolitischen Themen in Sachsen-Anhalt

Auftaktveranstaltung vom 20.02.2012, 15.00 Uhr

 

Am 20.02.2012 besuchte Frau Edwina Koch-Kupfer, bildungspolitische Sprecherin DIE LINKE, die Vorstandssitzung des Sekundarschullehrerverbandes in der Merseburger Geschäftsstelle.

SLV:
– ist gegen die Gemeinschaftsschule und für eine moderne, gut ausgestattete Sekundarschule

Frau Koch-Kupfer:
– die Arbeitsgruppe arbeitet noch an einem Grundlagenpapier
– die Gemeinschaftsschule muss auf freiwilliger Basis eingeführt werden und darf keinen anderen
Schulschwerpunkt gefährden
– das Interesse an Gemeinschaftsschulen liegt eher im Norden Sachsen-Anhalts
– DIE LINKE sieht Gemeinschaftsschulen eher als Randerscheinung und spricht sich für die Stärkung
der Sekundarschulen aus

SLV:
– ist für eine Hauptschule innerhalb der Sekundarschule (kleine Lerngruppen, Klassenlehrerprinzip,
eigene Lehrpläne (!), praxisnaher Unterricht)

Frau Koch-Kupfer:
– das Problem sind nicht die heterogenen Gruppen, sondern die homogenen, leistungsschwachen
Gruppen, dort findet kein Lernzuwachs mehr statt

SLV:
– ist für Inklusion, wenn die Rahmenbedingungen stimmen 

Frau Koch-Kupfer:
– es gibt keine Inklusion zum Nulltarif; ohne Ressourcen funktioniert Inklusion nicht
– es braucht eine neue Unterrichtskultur, die benötigt aber  Vorbereitung und Erfahrung, wenn die
Kinder gefördert werden sollen

SLV:
– ist gegen die Abschaffung der Schullaufbahnempfehlung (run auf das Gymnasium, Kinder werden
durch ehrgeizige Eltern überfordert; Schwächung der Sekundarschule; Niveau des Gymnasiums
sinkt ab)

Frau Koch-Kupfer:
– die Schullaufbahnempfehlung am Ende der 4. Klassen ist zu früh

SLV:
– ist für die Abschaffung des Sitzenbleibens, wenn die Klassenkonferenz in Einzelfällen im Sinne des
Kindes entscheiden kann
– über mögliche Schulabschlüsse muss diskutiert werden

Frau Koch-Kupfer:
– Sitzenbleiben muss überdacht werden, im Sinne von Qualitätserhöhung des Unterrichts

Sowohl Frau Koch-Kupfer, als auch der Sekundarschullehrerverband sind sich darüber einig, dass Schule, Schulleiter und Lehrer mehr Eigenverantwortung brauchen.

Ein Gespräch mit Herrn Andreas Riethmüller, CDU, Bildung und Kultur, findet am 1. März 2012 statt.


Claudia Diepenbrock
Landesvorsitzende SLV

Kommentare geschlossen